Warum eigentlich etwas schreiben?

Hier sitze ich nun und schreibe meinen ersten Post für unseren neuen Blog. Dabei frage ich mich, warum ich mich eigentlich dazu entschieden habe, regelmäßig über die Themen zu philosophieren die mein Umfeld fachlich oder auch einfach menschlich interessieren. Hier hebt natürlich sofort jemand die Hand und merkt an, dass es für eine sinnvolle Positionierung im Internet unerlässlich ist, regelmäßig etwas zu posten, was selbstverständlich einen für jeden Leser relevanten Inhalt haben sollte. Wahnsinn, was für ein sinnvoller Grund. Leider nicht der Meine. Vermutlich ein netter Nebeneffekt, aber ganz sicher nicht ausreichend dafür, mich diverse Stunden im Monat dazu zu bringen meine Gedanken zu Papier zu bringen, beziehungsweise diese ganzen Buchstaben in die Tastatur zu hämmern.

Warum dann? Warum Zeit investieren, die ich mit meinem eigentlichen Job verbringen könnte? Vertrieb und so ein Kram…

Vielleicht, weil ich in regelmäßigen Abständen einfach mal etwas anderes machen möchte. Wir haben zum Anfang des Jahres umfirmiert und aus RYU Design wurde DieMarke8. Das ist doch ein phänomenaler Zeitpunkt, um einfach mal etwas Neues auszuprobieren. Veränderung ist eine gute Sache. Na ja, das ist vielleicht ein Impuls, der mich dazu gebracht hat über das Thema nachzudenken, aber ist es wirklich der Ursprung meiner Motivation Worte in geschriebener Form zu produzieren? Nein, ist es nicht.

Kennen Sie das? Sie haben die Aufgabe etwas zu schreiben und wissen einfach nicht, wie Sie starten sollen? Das Papier bleibt leer. Die Inspiration fehlt. Ja? Sie haben das schon erlebt?…Ich nicht.

Geben Sie mir ein Thema, einen Gedanken, einen Impuls und schon geht es los und das .doc vor mir beginnt seine Blässe zu verlieren. Ich habe vor einiger Zeit meine persönlichen Werte ermitteln lassen und der absolute Chartbreaker in meiner Wertehitparade ist SPASS. Genau. Ich habe einfach Spaß daran zu schreiben, meine Meinung zu verkünden, Geschichten zu erzählen, und über meine Erfahrungen mit anderen zu kommunizieren. Ehrlich gesagt beschränkt sich diese Leidenschaft nicht nur aufs Schreiben, sondern natürlich auch auf den gesprochenen Dialog, aber das ist an dieser Stelle erst einmal sekundär. Hier ist mein Grund Posts in diesen Blog zu schreiben. Es macht mir einfach irrsinnigen Spaß.

Hoffentlich gelingt es mir Sie damit anzustecken. Nein, keine Sorge, Sie brauchen nicht zu schreiben. Lesen reicht mir erst einmal. Irgendwann ist bestimmt auch mal ein Thema dabei, zu dem Sie mir und anderen Lesern Ihre Meinung sagen möchten oder mir einfach nur mitteilen möchten, dass meine Einschätzung einer Situation vollkommener Mumpitz ist. Halten Sie sich nicht zurück. Ich habe zwar zu allen Dingen eine Meinung, aber mir ist zum Glück seit längerem klar, dass diese nicht immer richtig ist und oftmals weder richtig, noch falsch. Eben eine Ansichtssache. Genau über diese, anderen Ansichten wäre ich begeistert, da sie meinen eigenen Horizont erweitern und bestimmt dazu führen werden, mich an der einen oder anderen Stelle selbst zu hinterfragen oder zu bestätigen.

Ich freue mich auf einen regen Austausch und viele neue Impulse.

Herzliche Grüße

Andreas Pieters

2017-01-20T13:38:49+00:00 20. Januar 2017|

5 Comments

  1. Andreas Pieters 1. Februar 2017 at 8:53 - Reply

    Danke für die positiven Nachrichten.
    Motivierte Grüße
    Andreas Pieters

  2. Andreas Köhn 29. Januar 2017 at 13:16 - Reply

    Hallo Herr Pieters!

    Sehr interessant und gut geschrieben. Bin auf weitere Beiträge sehr gespannt.

    Beste Grüße
    Andreas Köhn
    APP CONSULTING

  3. scarlet the red 23. Januar 2017 at 10:41 - Reply

    Hallo, ich freue mich schon mehr von dir zu lesen 🙂

  4. Detlev Borgemien 22. Januar 2017 at 15:10 - Reply

    Toll geschrieben, Andreas. Daumen hoch!

  5. Margit Ricarda Rolf 20. Januar 2017 at 16:51 - Reply

    Hallo Andreas,

    ein richtiger Schritt. Nur, wenn man auch als Mensch wahrgenommen wird, mit seinen persönlichen Ansichten, auch wenn sie manchmal als Mumpitz wahrgenommen werden mögen, schafft man das Vertrauen im Internet, das wir benötigen, um auch Geschäfte miteinander machen zu wollen.

    Das sage ich dir aus persönlicher Erfahrung.

    Viele Grüße
    Ricarda

    Bloggerin aus Leidenschaft

Leave A Comment