USP wer hat den schon?

Was können Sie denn für mich tun? Wo liegt der Nutzen ihrer Dienstleistung? Was machen Sie besser als die anderen? Wie ist denn ihr USP?

Die Unique Selling Proposition ist für einen Netzwerker ein echter Klassiker. Immer wieder betonen Unternehmer, Selbständige oder andere Netzwerker die ich auf Veranstaltungen treffe, wo ihr USP liegt. Oftmals fragen besonders eifrige Anwesende nach dem jeweiligen USP eines Anderen.

Unique Selling Proposition ist ein Schlagwort geworden, das sich in den Köpfen vieler, irgendwo zwischen Pflichtübung und Allheilmittel positioniert hat. Selbstverständlich ist es völlig unstrittig, dass es für jeden Unternehmer oder auch Angestellten wichtig ist, den Nutzen seines Unternehmens oder seiner Dienstleistung für andere zu kennen und diesen auch formulieren zu können.

An diesem Punkt bin ich vollkommen einverstanden mit der Wichtigkeit und Relevanz, die dem Thema zugesprochen wird. Anders jedoch bei der Einzigartigkeit dieses Nutzens. Ist diese bei den meisten USP, die Ihnen genannt werden gegeben? Sind die oftmals virtuos formulierten Kombinationen aus Unternehmensvorstellung und so genanntem USP wirklich Unique?

Bei den meisten Unique Selling Propositions die mir zu Ohren kommen, handelt es sich eigentlich gar nicht um einen einzigartigen Nutzen. Gelegentlich werden zwar besondere Skills angeführt, die denjenigen von einer Gruppe seiner Mitbewerber abgrenzen, aber ganz sicher nicht als Alleinstellungsmerkmal durchgehen. Meistens sind die so genannten USP sogar nur Allgemeinheiten, beziehungsweise Selbstverständlichkeiten, die man eigentlich bei jedem Dienstleister voraussetzen sollte.

Wir gehen wirklich auf den Kunden ein.

Bei uns wird ein individuelles Konzept entworfen.

Wir sind zuverlässig.

Diese Phrasen erinnern mich immer sehr an Formulierungen in Bewerbungsschreiben. Sie finden in mir einen zuverlässigen und engagierten Mitarbeiter. Ja was denn sonst, möchte ich da am liebsten immer antworten. Ähnlich geht es mir bei den angeführten Beispielen für eine Unique Selling Proposition.

Leider haben die wenigsten einen wirklichen USP. Ein einzigartiges Produkt oder eine Dienstleistung, die in dieser Form nur man selbst erbringen kann. So etwas ist im Dienstleistungsbereich wirklich selten und der Versuch für sich selbst diese als selbstverständlich angesehene Übung zu meistern, sich einen USP zuzulegen, den man dann souverän präsentieren kann, ist am Ende eher kläglich.

Was also tun? Wie differenzieren wir uns als Dienstleister in einer weit verbreiteten Branche von unseren Mitbewerbern? Es ist sicherlich möglich, sich gezielt von einigen Gruppen abzuheben und im Zuge dessen einen Vorteil für den eigenen Kunden darzulegen, aber ein übergreifender „wirklicher“ USP ist denkbar schwer zu finden. Als Lösungsansatz fallen mir an dieser Stelle noch Branchenspezialisierungen oder ein besonderer Service ein, aber auch auf diesen Feldern, stehen bei den meisten Dienstleistungen bereits andere Unternehmen. Die beste Art sich zu differenzieren ist Vertrauen zu schaffen. Kennt mich mein Kunde und schätzt er mich als Person, bewertet er meine Dienstleistung schließlich auch als einzigartig oder zumindest als besonders.

Einzigartige Grüße
Andreas Pieters

2017-04-11T08:59:44+00:0011. April 2017|

One Comment

  1. Merishoppe.Com reviews 22. September 2017 at 6:05 - Reply

    Thank you for this great article, I have shbared it on Twitter.

Leave A Comment