Facebook: Ist Ihr Titelbild unscharf?

Das Titelbild bietet bei Facebook die Möglichkeit die eigene Seite kreativ zu gestalten. Facebook hat so seine eigene Vorstellung was Kompression und Bildauflösung angeht.

Die Darstellung des Facebook Titelbildes auf Computern ist 820 x 312 Pixel und auf Smartphones 640×360 Pixel. Die schnellste Ladezeit, so sagt Facebook, ist bei einer sRGB-JPG-Datei mit einer Abmessung von 851×315 Pixel und einer Dateigröße von unter 100kb gegeben.

Kleinere Bilder als 851 x 315 Pixel werden von Facebook nicht angenommen. Der Darstellung von unscharfen Bildern wird so entgegengewirkt.

Die Pixeldichte im Internet liegt bei 72dpi. Im Vergleich zum Offsetdruck, wo die Auflösung bei 300dpi liegt. Beim Upload des Bildes findet eine Kompression statt, daher ist es ratsam das Bild nicht in 72dpi anzulegen.

 

Was also tun mit unscharfen Titelbildern?

Zu allererst sollten Sie Ihr Bild im Farbraum sRGB anlegen, Facebook und nahezu alle Onlineplattformen arbeiten mit diesem Farbraum. Um zu vermeiden, dass das Titelbild unscharf wird und um der Kompression entgegenzuwirken, sollten Sie Ihr Bild mit einer doppelt so großen Größe wie angegeben anlegen. In unserem Fall also 1702 x 630 Pixel. Legen Sie auch die Auflösung auf 300dpi an.

Tipp:

Legen Sie in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm (hier Photoshop) die Datei an und fügen Sie danach Ihr Bild ein. Sie sehen dann, ob das Bild auch die nötige Größe (Auflösung) mitbringt. Sollte das Bild zu klein sein und sie es vergrößern müssen, kann das Bild auch hier schon unscharf werden. Ist das Ausgangsbild dann scharf, sollte auch das Facebook Titelbild scharf sein.

Ob Ihr Bild ein sRGB Bild ist können Sie in Photoshop ganz einfach anzeigen lassen. Zum einen unter Bearbeiten – Farbeinstellungen. Hier können sie sehen in welchem Arbeitsfarbraum Sie arbeiten. Zum anderen können Sie sich unter „Bearbeiten – In Profil umwandeln“ den Quellfarbraum anzeigen lassen.